Gehaltsrechner - Brutto-Netto-Lohn online berechnen


Mit diesem Lohn- und Gehaltsrechner von Anwalt.de blitzschnell das Gehalt von Brutto in Netto umrechnen. Neben dem Bruttogehalt können Steuerklasse, Kinderfreibetrag, Geburtsjahr und das Bundesland angepasst werden. Welche Steuerklasse sich am besten eignet, kann der Gehaltsrechner ihnen ebenfalls vorrechnen. 

Häufige Fragen und Antworten

  1. Wie funktioniert ein Gehaltsrechner?
  2. Was sind die Unterschiede zwischen den Gehaltsrechnern?
  3. Wie hoch ist der Bruttolohn für den Arbeitgeber?
  4. Wie wird der Gehaltsrechner noch genannt?

Wie funktioniert ein Gehaltsrechner?

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Das Bundesministeriums für Finanzen gibt jedes Jahr einen sog. Programmablaufplan heraus, welcher für die Software-Hersteller und Online-Rechner als Grundlage dient. Im Programmablaufplan sind alle Ausnahmeregelungen berücksichtigt, welche bei der Berechnung der Lohnsteuer und dem Solidaritätszuschlag in Frage kommen. 

Was sind die Unterschiede zwischen den Gehaltsrechnern?

Nicht alle online Gehaltsrechner funktionieren gleich. Das hat damit etwas zu tun, dass die meisten nur einen Bruchteil der gesetzlichen Ausnahmeregelungen zur Berechnung der Steuerlast unterstützen. Weiterhin bieten einige Gehaltsrechner Funktionen wie die Umrechnung von Brutto in Netto, oder von Netto in Brutto. Bei Gehaltsverhandlungen kann es beispielsweise wichtig sein zu wissen, wie viel man in Brutto erhalten muss, um auf einen bestimmten Nettobetrag zu kommen.

Manche Gehaltsrechner fragen auch nach dem genauen Alter der Person. Das ist für die Berechnung von Nettogehälter nicht relevant, nur Geburtsjahre zwischen 1941 und 1949 haben bestimmte Ausnahmeregelungen. Einige Brutto/Netto-Rechner können wöchentliche oder tägliche Gehälter, oder Nettostundenlöhne berechnen. Die meisten Gehaltsrechner bieten eine detaillierte Aufstellung zu den Kosten, inklusive des Zusatzbetrages zur gesetzlichen Krankenversicherung. Die wenigsten berücksichtigen spezielle Beiträge für Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall bei privat Versicherten, Insolvenzumlagen, Beitrag für die Berufsgenossenschaft. Ebenfalls sind private Krankenversicherungsbeiträge, Geschäftsfahrzeugnutzung, oder Betreuungskostenzuschüsse meist nicht berücksichtigt.

Wie hoch ist der Bruttolohn für den Arbeitgeber?

Die meisten Gehaltsrechner weisen neben dem Nettolohn auch die “Gesamtbelasung Arbeitgeber” auf. Darin sind die Sozialabgaben des Arbeitgebers enthalten. Arbeitgeber Sozialabgaben sind die direkten Abgaben des Arbeitgebers an die Sozialkassen, welche neben dem Bruttolohn den Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung enthalten. So hat der Arbeitgeber die gesamten Kosten eines Arbeitsvertrages im Überblick und kann beispielsweise zwischen einer Festeinstellung, einem Leiharbeitsvertrag oder einer Beschäftigung auf selbstständiger Basis abwägen. 

Wie wird der Gehaltsrechner noch genannt?

Der Gehaltsrechner wird häufig auch als Brutto-Netto-Rechner, Lohnrechner, Nettolohnrechner, Lohnsteuerrechner, Gehaltsvergleich Rechner, Steuerklassen Rechner und Brutto-Rechner bezeichnet. 

Kommentare (0)